RCWORLD Community - aktuellste RC Car News: Schweiz | DeutschlandÖsterreich - Diskutiere im Forum
Forum Home Forum Home > Tipps & Tricks > Verbrenner On-Road
  Neue Beiträge Neue Beiträge RSS Feed - Benötige Hilfe wegen Räder Auswahl !!!
  FAQ FAQ  Suchen   Events   Registrieren Registrieren  Login Login

Benötige Hilfe wegen Räder Auswahl !!!

 Antworten Antworten
Autor
Nachricht
M_T-Ken Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar

beigetreten: 28 August 2016
Ort: Frauenkappelen
Status: Offline
Punkte: 2
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat M_T-Ken Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Thema: Benötige Hilfe wegen Räder Auswahl !!!
    Gepostet: 28 August 2016 um 14:59

Erst mal ein Hallo an alle.

 

Ich bin neu hier in diesem Forum also bitte entschuldigt bitte meine Schreibweise.

Ich habe das Problem das ich anständige Räder suche, aber leider im Drift Terror ersticke!!!!

Ich habe ein Tourenwagen der Baugrösse 1:10 Massstab und der Antrieb ist Nitro.

 

Ich habe schon ca 10 verschiedene Räder Sätze durchgebrochen und jetzt habe ich ein wenig die Schnauze voll!!!

Kennt jemand ein guten Hersteller für Aluminium Felgen und Gummis. Oder ist das normal dass ich beim meinem grossen Buggy 1:8 fast nie die Räder wechseln muss und bei einem 1:10 Massstab immer fast jede 2 fahrt wieder neue Räder brauche.

Die Einstellungen des Radsturzes ist in Ordnung und die Vorlaufspur auch. Somit nehme ich ann das das ein Typisches Problem ist von Günstigen Plastik felgen ist.

 

Ich bedanke mich schon mal im Voraus für die Hilfe.

 

LG

T-Ken

Zurück nach oben
oli1994 Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar

beigetreten: 09 April 2012
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 64
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat oli1994 Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 30 August 2016 um 17:55
Der reifenverschleiss kann viele gründe haben... was für untergrund grober oder feiner asphalt und auch fahrstil... im normalfall werden auf 1/10 nitro tourenwagen moosgummi pneu gefahren diese bieten mehr griff aber nicht unbedingt weniger verschleiss... im rennbetrieb hält ein satz bei grobem untergrund ca 20 minuten... wenn du hohlkammer fährst versuch mal das offiziele rad das an der sm gefahren wird bei den elektros... muchmore volante 36. An der felge liegts gewiss nicht.
Wer später bremst, fährt länger schnell
Zurück nach oben
Nike Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar
Costa Danskoi

beigetreten: 03 Juli 2005
Ort: Cocos (Keeling) Islands
Status: Offline
Punkte: 8640
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Nike Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 04 September 2016 um 10:12
Warum Alu-Felgen eher Mist sind: nun, schlägt man mal am Randstein an, hat man so nen schönen Hick drin, dass man entweder voll hässliche Felgen behält oder neue kaufen muss. Für die Vitrine sind Alu-Felgen was feines.
Es stellt sich halt auch die Frage, was für Reifen/Räder du suchst. Für Drifter kann man 08/15-Hohlkammer eh gleich vergessen, da braucht man Driftreifen, die meist aus härterem Gummi/Kunststoff sind. Für die Rennstrecke, da eignen sich natürlich eher Slicks und für den reinen Parkplatzhetzer, da würd ich(!) persönlich die HPI Reifen vom Sprint 2 empfehlen (heissen glaubs X-Pattern, bin mir aber nicht 100% sicher). Die haben ein leichtes Profil und bieten guten Grip bei relativ(!) langer Haltbarkeit.
Wenn bei dir aber jeweils die Felgen das Zeitliche segnen, dann dürft wohl was anderes im Argen liegen. Hab hier noch Sätze Räder, die ne ganze Saison Tamiyacup mitgemacht haben (also einige Rennrunden) und ausser paar kleinen Mankos an der Felge und Abnutzung am Reifen, sind die noch immer nutz- und fahrbar (Lauffläche hat wegen dem Sturz einfach ne Rille).
Natürlich kann die Qualität der Felgen auch ne Rolle spielen. Hatte auch mal nen Satz NoName-Felgen, die eher aus hartem Kunststoff waren und bei nem Einschlag gleich brachen, während z.B. meine alten Team Orion oder Sorex Felgen eher flexibler sind und auch mal den ein oder anderen Bumms aushalten. Discfelgen sind da wahrscheinlich(!) halt schon etwas anfälliger als Speichenfelgen, würd ich jetzt mal annehmen, kann mich aber auch täuschen :-)
Was nebst dem Untergrund Einfluss auf den Verschleiss hat, sind natürlich Sturz und Spur. Wenn man an der Hinterachse -3° Vorspur fährt, hat man natürlich nen etwas grösseren Verschleiss als mit -1° oder -2°, ebenso ist zu viel Sturz natürlich auch nicht so toll. Man muss da halt anhand des Reifenbildes auch das Setup bissel anpassen, um nen Kompromis aus Fahrbarkeit und Verschleiss zu finden. Ist nicht bei jedem Auto gleich, drum kann man auch keine Eierlegendewollmilchsau-Lösung präsentieren.
Beim Nitro wären bzgl. Grip halt schon Moosis die erste Wahl, jedoch haben auch die ne relativ kurze Lebensdauer und sind eher was für die Rennstrecke. Guck, dies wären die HPI Räder, welche HPI bei seinen RTR Nitros und Elektros einsetzt: HPI X-Pattern Radial Räder und hier kannst du bei HPI selber gleich mal sehen, was sie an Slicks, Profilreifen und Driftreifen für ne Auswahl haben: HPI Reifen und Räder. Die HPI Räder bieten zwar nicht das letzte Quäntchen Grip, doch haben sie ne relativ gute Haltbarkeit. Bzgl. Haltbarkeit, da spielt natürlich auch die Einlage ne Rolle. Bei ner zu weichen Einlage (wie z.B. oftmals bei RTR Modellen zum Einsatz kommt), kann der Verschleiss natürlich etwas höher sein als bei ner harten oder Medium. Zudem kommen bei Fertigrädern wie sie z.B. RTR Modelle nutzen, manchmal Einlagen aus Schumstoff zum Einsatz.
Im Endeffekt ist es eigentlich egal, welche Marke, ob Slicks oder Radial, ob Disk- oder Speichenfelgen, etc. man wählt, eigentlich(!) sollte jeder Reifen doch so einiges aushalten und auch die Felgen, solange man nicht ständig in Randsteine kracht und/oder die Mutter an der Achse zu fest anzieht, so dass die Felge einreisst. Dies kann man ganz einfach verhindern, in dem man geriffelte Muttern verwendet (siehe Bild). Diese Muttern haben nicht wie die normalen nen Nyloneinsatz, sondern sind geriffelt an der Felgenseite und verbeissen sich im Plastik der Felge. Darf man nicht zu fest anziehen, denn sonst bringt man sie nur schwer wieder ab :-) Aber mit diesen Muttern muss man die Felge eben nicht so heftig anziehen bis es knackt.
Übrigens, hier mal ein Bild meines TA-05 vom Tamiyacup. Die Reifen auf dem Bild fuhr ich in fast jedem Trainingslauf, wenn es trocken war (schwamm halt nicht im Geld und konnt nicht für jeden Lauf neue kaufen :-( ). Sind Tamiya Typ A Slicks mit schwarzer Einlage auf Tamiya Felgen. An den vorderen erkennt man gut an der Innenseite der Lauffläche die Rille, aber mehr hat es nicht und nutzbar ist der Satz auch noch. Drum ist es mir schon bissel ein Rätsel, wieso bei dir der Verschleiss an Rädern so enorm ist.



Zurück nach oben
 Antworten Antworten
  Thema teilen   

Forum Jump Forum-Rechte Drop Down anschauen

Forum Software by Web Wiz Forums® version 11.10
Copyright ©2001-2017 Web Wiz Ltd.
Copyright 2015 © RCWORLD.ch