RCWORLD Community - aktuellste RC Car News: Schweiz | DeutschlandÖsterreich - Diskutiere im Forum
Forum Home Forum Home > Tipps & Tricks > Elektro On-Road
  Neue Beiträge Neue Beiträge RSS Feed - Suche brushless Motor mit wenig Drehmoment
  FAQ FAQ  Suchen   Events   Registrieren Registrieren  Login Login

Suche brushless Motor mit wenig Drehmoment

 Antworten Antworten
Autor
Nachricht
Davis Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member


beigetreten: 23 Oktober 2016
Ort: Münsingen
Status: Offline
Punkte: 5
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Davis Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Thema: Suche brushless Motor mit wenig Drehmoment
    Gepostet: 26 Oktober 2016 um 17:13
Liebe RC Freunde

Ich suche einen brushless-Motor für mein modifizierten Tamiya F103 (Formel 1, d.h. 2 WD).

Ausgangsl*ge:
Ich fahre meinen Tamiya F103 seit mehreren Jahren als Hobbyfahrer auf Parkplätzen. Wir bauen dazu jeweils eine Rennstrecke auf. Mein F103 weist folgende Eigenschaften auf:
- Fahrbereites Gewicht: 870 Gramm
- Motorisierung: Tamiya RZ (27 500 Touren, 500 gf/cm Drehmoment), also brushed
- Bereifung: Um auf Auf Grund des geringen Gewichtes Grip zu erhalten, vorne: Soft, hinten Super Soft Moosis
- Akku: 2S, Hyperion mit 2800 mAh, Flugzeugakku.

Das Auto hat dank einem weichen Fahrwerk und Soft-Bereifung sehr viel Grip, v.a. bei staubigen Verhältnissen im Frühjahr. Der tiefere Wirkungsgrad des Tamiya RZ und die Wärme-Entwicklung im Motor macht mir hingegen Sorgen. Ich habe daher einen sensorlosen brushless Motor getestet (Carson 12 Turn). Das hohe Drehmoment machte mir etwas zu schaffen (schlechte Traktion). Dazu muss ich erwähnen, dass ich noch mit Knüppelsteuerung fahre und ich an der Fernsteuerung nichts einstellen kann.

Ich suche somit einen brushless Motor, der ähnlich hoch wie der Tamiya RZ dreht, aber möglichst wenig Drehmoment hat, bzw. im ähnlichen Bereich wie der RZ. Solche Motoren werden scheinbar in 1:12ern eingesetzt. Ich habe mich auf dieser Seite erkundigt: http://www.offroad-cult.org/Special/Brushless/Brushless_Basic.htm

Demnach gäbe es, ich sage es mal unfachmännisch, Motoren, die meines Erachtens tatsächlich weniger Drehmoment produzieren, da sie kleiner wie ein 540er brushless sind. Um sicher zu gehen, möchte ich euch fragen:
1. Ist meine Annahme korrekt, dass ein "kleinerer" brushless Motor in der Regel auch weniger Drehmoment hat?
2. Hättet ihr allenfalls eine konkrete Empfehlung? Gut wäre aber ein Motor im Preisbereich von ca. 60 CHF - daher passen Hacker und die andren Motoren der oben erwähnten Seite nicht mehr ins Budget.
3. Ist es korrekt, dass brushless Motoren mit tieferen Turns höhere Drehzahlen, aber weniger Drehmoment haben, also analog den brushed Motoren?

Danke für eure Auskünfte






Adrian Mettauer
Zurück nach oben
Foexer Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member


beigetreten: 27 Juni 2012
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 103
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Foexer Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 26 Oktober 2016 um 21:29
Hi

Das mit dem Drehmoment ist so ne Sache. Es heisst nicht das ein Motor mit mehr KV automatisch weniger Drehmoment hat eher, ein Motor mit mehr KV zieht einfach mehr Strom um auf das "Selbe" Drehmoment zu kommen logo irgendwo ist da auch die Grenze. Auch ist das mit der Grösse nicht so einfach abzuleiten.
Eher entscheidend ist die Bauart des Motores. Hier gibt es aber sehr viele Faktoren.

Ich DENKE jedoch man kann das mit der Grösse in etwa so arrgumentieren. Kleinere Wagen = weniger Gewicht = weniger Drehmoment wird benötigt. Hier ist aber auch wieder Hersteller und alles entscheidend.

Einen Konkreten Motor kann ich dir nicht empfehlen. Mein erster Gedanke war eine Gaskurve zu Programmieren. Oder einene senslibleren Gasfinger kaufen :-P

Das mit den Turns stimmt soweit ist natürlich auch wieder vom Motor anghängig bei gleichen Motoren (Hersteller und Serie etc.) mit unterschiedlichen Turns kann man aber davon ausgehen.

Einfach mal so: Wieso nicht wieder ein Bürstenmotor wenn du damit zurecht kommst? Oder am Setup des Fahrzeuges arbeiten?


Editiert von Foexer - 26 Oktober 2016 um 21:30
Zurück nach oben
Nike Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar
Costa Danskoi

beigetreten: 03 Juli 2005
Ort: Cocos (Keeling) Islands
Status: Offline
Punkte: 8636
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Nike Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 27 Oktober 2016 um 10:10
Suchst du nen Brushlessmotor mit weniger Drehmoment, dann greif zu nem Modell mit bonded Rotor. Die meisten heutigen Motoren haben nen sintered Rotor, der hat einfach mehr Bumms unten raus. Bei der ersten Generation LRP Vector X11 kamen die Motoren ja noch mit nem bonded Rotor daher und als Tuning gab es den 12,5mm sintered und nen 13mm sintered (siehe hier beim X11 5,5T: http://www.lrp.cc/en/product/vector-x11-brushless-modified-55-turns/ -> im Bild noch ein Vergleich der beiden Rotoren). Gab damals ja auch noch die Budget Version Eraser, auch die hatten bonded Rotoren.
Früher sagte man mal, dass der bonded weniger Drehmoment und dafür mehr Drehzahl habe, während der sintered halt mehr Drehmoment und dafür weniger hohe Drehzahlen. Ob dies heute noch gilt, kann ich nicht sagen. Jedenfalls hatte der sintered Rotor ne ähnliche "Eigenbremswirkung" wie die alten Brushed, während der bonded Rotor da leichter rollte. Persönlich(!) fand ich jeweils den bonded Rotor etwas feiner, während der sintered halt bissel ruppiger war. Aber der bonded hatte auch nen Nachteil: er war temperaturmässig nicht so hoch belastbar wie der sintered.
Ob man heute noch Motoren mit bonded Rotor findet, kann ich dir leider nicht sagen. Aber was ich sagen kann: bei guten Reglern kannst du auch die Power einstellen, also ob er sanft anfahren soll oder eben brachial. Dazu braucht man nicht extra ne Steuerung mit millionen Funktionen ;-) Dazu muss man auch nicht extra nen hyperteuren Regler kaufen, selbst mein günstiger SpeedPassion GT LPF bietet solche Einstellungen (kannst du auch hier im Manual vom GT 2.0 auf Seite 6 sehen unter "Start Mode": SP GT 2.0 Manual ). Mit der Übersetzung kannst du evtl. auch noch bissel was richten. Jedenfalls hast du nun die Wahl der Qual, welchen Weg du gehen willst :-)



Editiert von Nike - 27 Oktober 2016 um 10:12

Zurück nach oben
Davis Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member


beigetreten: 23 Oktober 2016
Ort: Münsingen
Status: Offline
Punkte: 5
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Davis Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 31 Oktober 2016 um 12:36
Hallo zusammen
 
Danke für die raschen Feedbacks - bin echt überrascht, wie schnell das ging. Dankeschön.
Inzwischen habe ich noch weiter recherchiert. Auf Grund eurer Feedbacks komme ich zu folgendem Schluss:
 
1. Tatsächlich, ich kann an meinem Fahrregler tatsächlich die Beschleunigung einstellen (3 Stufen, immerhin)
2. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass sich mit einer kurzen Übersetzung, das Drehmoment "zerkleinern" kann, sodass sich das Startdrehmoment nicht so heftig auswirkt. Genau das ist entscheidend, denn nur das Herausbeschleunigen aus sehr langsamen Kurven macht Probleme.
3. Möglichst weiche T-Bar. Das alte Tamiya F103 Chassis ist noch für NimH Akkus gebaut - die original T-Bar war sehr steif.
4. Eine Analyse von kleineren Motoren (3050er Grösse) hat gezeigt, dass sie zwar hohe Drehzahlen liefern, das Drehmoment nur leicht über meinem Tamiya RZ liegen und ca. 30% unter dem von grösseren Motoren. Von Hobbywing z.B. (Ezrun-Modell):
5. Scheinbar ist es so, dass Motoren mit weniger Pole, weniger Drehmoment erzeugen. Das habe ich in einem andren Forum gefunden.
 
Mein persönliches Zwischen-Plädoyer ... Trommelwirbel ...  Ausgehend von einem leichten 2WD Auto und einer lowgrip-Strecke, spricht vieles für einen kleiner dimensionierten brushless Motor. Dieser darf etwas höhere Drehzahlen aufweisen (z.B. 3 - 4000 KV), sodass man getrost sehr kurz übersetzen kann. Und unter Berücksichtigung der anderen Punkte erziele ich so ein gutes Fahrverhalten.
 
Die umgekehrte Betrachtung unterstreicht den obigen Ansatz: Auf Strecken, die viel Grip bieten, wie Teppich, wird eher auf Drehmoment gesetzt, also eher ein 21 Turn brushless Motor mit wenig Drehzahlen, den man lang untersetzt.
 
Am Schluss ists dann so, dass ich einfach mal probiere ...  ;)))
 
Cheers!
 
 
Zurück nach oben
RCultraTV Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar

beigetreten: 06 Februar 2012
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 518
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat RCultraTV Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 06 November 2016 um 13:20
Ich würde einfach sicher auf ein sensorgesteuertes System zurückgreifen. Genau beim Anfahren wirst du einen grossen unterschied spüren zu sensorlosen Systemen.

lg Pasc



Swiss RC Drift Freaks
www.srcdf.ch
MST RMX-D CS 2.78
MST RRX RWD
MST FSX RWD
Axial SCX-10
Traxxas Slash 4x4
Team Aso SC10.2 FT
Zurück nach oben
Davis Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member


beigetreten: 23 Oktober 2016
Ort: Münsingen
Status: Offline
Punkte: 5
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Davis Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 04 April 2017 um 11:36
Liebe Leute
 
Danke für eure vielen Inputs.
Inzwischen habe ich mein F103 umgebaut:
- Speedpassion Reventon R Fahrregler. Dieser Fahrregler erlaubt eine Drag-Brake Einstellung in einzelnen Prozentschritten! Aktuell: 12 Prozent.
- Ein Ezrun 12 Turn 365er Brushless Motor (sensorlos, 2-polig). Dreht hoch, hat aber wenig Drehmoment.
- Mit einem Motorrizl mit 20 Zähnen im Verhältnis zu 104er Antriebssrizl fällt das Beschleunigen sehr angenehm aus. Topspeed stimmt trotzdem. Beschleunigung ist beim Fahrregler sogar auf Mittel eingestellt.
- Yeah-Racing Öldruck-Stossdämpfer mit 300er Öl, also eher weich. Dadurch gute Traktion beim Beschleunigen.
 
Fazit ist, dass mein Auto momentan auf staubigen Parkplätzen seinen Gegner sucht. Kollege mit Xray und "normalem" 13,5 Turn habe ich in 15 Minuten 3 mal überrundet (hat mir schon leid getan). Das liegt aber auch daran, dass sein rund 25% schwerer Xray stark untersteuert - ein Problem von Strecken mit sehr wenig Grip. Auf der Geraden waren wir hingegen gleich schnell. Ich konnte aber nach den Kurven früher aufs Gas und stärker beschleunigen.
 
Ich habe aber doch noch eine Frage: Die Webseite von Speedpassion ist down (www.speedpassion.net). Ich suche nämlich die Software, die für die Stock Einstellungen des Fahrreglers verwendet wird. Mit dieser ist scheinbar der Hybrid Booster möglich. Aktuell verwende ich die Modify Software, da diese meinen Einstellungen am nächsten kam.
 
Danke für alle eure Inputs,
 
Davis
 
 
 
Zurück nach oben
Nike Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar
Costa Danskoi

beigetreten: 03 Juli 2005
Ort: Cocos (Keeling) Islands
Status: Offline
Punkte: 8636
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Nike Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 01 Mai 2017 um 16:03
Geht deshalb nicht, weil die Endung nicht mehr .net ist, sondern neuerdings .org: Speedpassion -
Support & Downloads
.

Zurück nach oben
Davis Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member


beigetreten: 23 Oktober 2016
Ort: Münsingen
Status: Offline
Punkte: 5
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Davis Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 02 Mai 2017 um 16:45
Super, danke für die Antwort!!! * Freu * SmileBig smile 
Zurück nach oben
 Antworten Antworten
  Thema teilen   

Forum Jump Forum-Rechte Drop Down anschauen

Forum Software by Web Wiz Forums® version 11.04
Copyright ©2001-2015 Web Wiz Ltd.
Copyright 2015 © RCWORLD.ch